Borken - ein Ortsteil von Herzberg/Elster
Über Borken
Der Ort Borken wurde erstmals 1385 urkundlich erwähnt und als Angerdorf mit zunächst 16 Höfen und zwei dorfeigenen Hirtenhäusern erbaut.

Er liegt im Nordwesten des heutigen Landkreises Elbe-Elster.

Mit ca. 130 Einwohnern ist er einer der kleineren Orte in der Region.

Die Bewohner waren bis 1989 überwiegend in der Landwirtschaft beschäftigt.

Borken hatte weder eine eigene Schule, noch eine eigene Kirche, dafür einen der seltenen Glockentürme dieser Art.

Der Ort zeichnete und zeichnet sich durch ein reges kulturelles, sportliches und geselliges Leben aus.

Im Jahre 2001 wurde die ehemaligen Gemeinde Borken der Kreisstadt Herzberg/Elster angegliedert.